Der Tag der Liebenden

Valentinstag einmal anders

Text: Hugo Vuyk / Bilder: zvg

Blumen an Valentinstag sind als Geschenk verbreitet – aber es geht auch anders. Drei Ideen, die sich auch an diejenigen unter Ihnen richten, welche den Valentinstag als Marketingmassnahme der Floristen betrachten. Zudem lassen sich unsere Vorschläge, um einer geliebten Person eine Freude zu bereiten, auch gut an einem anderen Tag umsetzen...

Populär wurde der Valentinsbrauch in der Schweiz und in vielen anderen Ländern auf dem europäischen Festland erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In Grossbritannien und in den Vereinigten Staaten wird er schon länger gefeiert. Der Valentinstag gilt weitherum als Tag der Liebenden. Über seinen Namensgeber weiss man, dass er Bischof von Terni war und vermutlich im dritten Jahrhundert nach Christus wegen seines christlichen Glaubens hingerichtet wurde. Der Überlieferung nach soll der heilige Valent Paaren bei der Trauung Blumen aus seinem Garten geschenkt haben. So schön die Geschichte auch klingt, gesichert ist sie keineswegs, auch Kirchenhistoriker haben ihre Zweifel.

Die unsicheren Wurzeln, die der Valentinstag mit verschiedenen anderen Bräuchen teilt, soll aber niemanden davon abhalten, dem Grundgedanken zu folgen und einer geliebten Person eine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Das können Blumen oder auch was ganz anderes sein. Wir haben für Sie drei Alternativen recherchiert.

1. Blumenprints
Nahe bei den Blumen, auch preislich, sind die wunderschönen Blumen- und Pflanzenprints, die man bei Juniqe, dem Online-Shop für Kunst aus aller Welt (Website nur Deutsch), bestellen kann. Die Premium-Poster gibt’s in verschiedenen Grössen und sie halten ein Leben lang, auch ohne grünen Daumen.

Blumenprints

Blumen- und Pflanzenprints auf www.junique.ch – Tipp: Suchen Sie nach «Her Point of View», «Plants A», «Love Is in the Air», «Protea Afrikana», «You and Me», «Nylon», «Kaktus» oder «Monstera #2», um ein paar schöne Beispiele zu finden.

2. Schokoladenkuchen in Herzform
Backen Sie den Lieblingskuchen der zu beschenkenden Person und bringen Sie diese mit einfachen Mitteln in die Form eines Herzens, auch ohne Anschaffung einer Herzform. Gut geeignet dazu sind Schokoladenkuchen. Daneben brauchen Sie nur noch Butter, Frischkäse, Puderzucker und Lebensmittelfarbe, um den Kuchen zu frosten und Kuchendekor für die Verzierung.

3. Liebesbotschaften
Wann haben Sie Ihrem Liebsten oder Ihrer Liebsten das letzte Mal eine handgeschriebene Liebesbotschaft zukommen lassen? Wenn sie erst noch hübsch gestaltet ist, wird die Überraschung gross sein. Bei Bedarf kann das Brieflein in Herzform ein paar persönliche Fotos enthalten oder eine Einladung.

Wenn Sie einen der Vorschläge umsetzen, wünschen wir Ihnen viel Erfolg dabei. Ihnen alle, liebe Leserinnen und Lesern, schon jetzt einen schönen Valentinstag zusammen mit den Personen, die Ihnen am nächsten stehen.

Kategorie:

kultur, selbst gemacht, tipps

TEILNEHMEN, GEWINNEN, GENIESSEN

Interrail-Global-Pässe der SBB gewinnen

Zum Wettbewerb

Weitere Artikel