Inhalte suchen und filtern

Digital

Immer beliebter: Digitale Zahllösungen

Text: Natalie Sniatala / Bild: iStockphoto (PredragImages) / 08.01.2020

Schnell, einfach und sicher – digitales Zahlen via Smartphone und Smartwatch wird immer beliebter. Was sind die Vorteile, welche digitalen Zahllösungen bietet Viseca und wie werden wir in Zukunft bezahlen?

Ob beim Bäcker, im Restaurant oder im Supermarkt, Schweizerinnen und Schweizer benutzen an der Kasse immer öfter digitale Zahllösungen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Einerseits ist das Zahlen via Smartphone und Smartwatch bequem, da die lästige Suche nach dem Kleingeld entfällt. Zum anderen ist das Wearable oder das Handy heute stets dabei – man muss nicht daran denken, das Portemonnaie einzupacken. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Sicherheit: Zahlen mit mobilen Geräten ist genauso sicher wie mit der Karte. Die Kartendetails werden nicht an Händler weitergeleitet. Auch ist das digitale Zahlen in der Schweiz und im Ausland vielerorts möglich. Sie erkennen es am Kontaktlos-Symbol am Zahlterminal.
 

Digitale Zahllösungen von Viseca

«Morgen bezahlen wir mit dem Körper, unsichtbar und fast automatisch»
 
Am Swiss Payment Forum im vergangenen November wurde heiss über Zahltrends von morgen diskutiert. So erfolge das Zahlen in der Zukunft automatisch, unsichtbar und ohne App. Ein Blick zum Reich der Mitte bestätigt den Trend: Chinesen zahlen heute fast nur noch mit Smartphone, Smartwatch oder NFC-Chip, den sie an ihrer Kleidung oder einem Accessoire befestigt haben. Gut möglich, dass wir unsere Zahlungen in Zukunft mit dem Finger abwickeln werden. Immerhin können sich heute bereits Hypothekarkunden einer Berliner Bank einen NFC-Chip zwischen Daumen und Zeigefinger einpflanzen lassen, um kontaktlos ihre Haustür zu öffnen.

WETTBEWERB

Familienausflug ins Ravensburger Spieleland zu gewinnen

Jetzt teilnehmen
 

Weitere Artikel