Kartentipp

Kartenabrechnung prüfen

06.10.2016

Ist Ihnen das auch schon passiert? Sie erhalten Ihre Kartenabrechnung und können eine Transaktion nicht auf Anhieb zuordnen? Viseca erklärt Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Hotels, Autobahngebühren oder Freizeitaktivitäten – in den Ferien lassen sich viele Ausgaben einfach, sicher und schnell mit Kredit- oder PrePaid-Karte bezahlen. Bei Erhalt Ihrer Kartenabrechnung kann es vorkommen, dass Sie eine Transaktion nicht auf Anhieb zuordnen können. Doch kein Grund zur Panik: Prüfen Sie die Beträge und den Namen der Händler. Grundsätzlich empfehlen wir, Quittungen immer aufzubewahren, so behalten Sie den Überblick und können Transaktionen einfach überprüfen. 

Falls tatsächlich eine unbekannte Transaktion auf Ihrer Abrechnung erscheint, können Sie diese innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum an Viseca melden. Laden Sie das dafür notwendige Formular unter www.viseca.ch/downloads herunter.

Tipps für die Kartenabrechnung*

1.

Gleichen Sie die Namen und Beträge auf den Quittungen mit denen auf Ihrer Abrechnung ab.

2.

Prüfen Sie, ob Sie Buchungen oder Käufe getätigt haben, die im Voraus belastet wurden, z.B. Flugbuchungen oder Abonnemente.

3.

Klären Sie, ob es sich bei dem Namen um eine Tochtergesellschaft oder einen Dienstleister des Händlers handelt.

* Bitte beachten Sie, dass im Zusammenhang mit der Prüfung der Kartenabrechnung die Bestimmungen für die Benützung von Kredit- oder PrePaid-Karten der Viseca Card Services SA massgebend sind.

Weitere Artikel