Inhalte suchen und filtern

Kartentipp

Kennen Sie Ihren PIN-Code noch?

Foto: Getty Images / 22.04.2020

Mit der «Personal Identification Number» – kurz PIN – wird Ihre Karte vor unbefugtem Zugriff geschützt. Sollten Sie Ihren PIN-Code nicht mehr kennen, können Sie diesen über one bequem anfordern. Kunde Beni Kleiner ist genau das passiert. Erfahren Sie hier, wie er vorgegangen ist.

Beni Kleiner besitzt schon seit einiger Zeit eine eigene Kreditkarte. Seit er diese in den Ferien eingesetzt hat, steckt die Karte jedoch ungebraucht im Portemonnaie. Neulich hat Beni mit seinen Geschwistern Pizza nach Hause bestellt. Als die Pizzalieferung eintrifft, möchte Beni mit der Kreditkarte bezahlen, doch unglücklicherweise stellt er fest, dass er seinen PIN-Code nicht mehr kennt.
Zum Glück hat Beni’s Schwester ihre Kreditkarte griffbereit und übernimmt die Bezahlung der Pizzas.
 
Über one zum PIN-Code
Beni hat die one App auf seinem Handy installiert. Damit kann er bequem den PIN-Code anfordern. Dazu muss er einfach den Anweisungen unter dem Menüpunkt «Karte» folgen und der PIN-Code wird ihm nach wenigen Arbeitstagen per Post zugestellt. Damit er sich diesen in Zukunft besser merken kann, geht er gleich nach Erhalt zum nächsten Bancomaten und wechselt den Code.

PIN-Code – darauf sollten Sie achten


  • Der PIN-Code soll nur Ihnen bekannt sein und vertraulich behandelt werden.
  • Geben Sie den PIN-Code niemals weiter, weder telefonisch noch schriftlich, noch bei Internet-Einkäufen.
  • Verwenden Sie als PIN-Code keine persönlichen Daten wie Geburtsdatum, Autonummer oder Ähnliches.
  • Schreiben Sie den PIN-Code nirgends auf.
  • Geben Sie den PIN-Code immer verdeckt ein, zum Beispiel mit der freien Hand oder dem Portemonnaie. So kann er weder von Personen noch von Kameras ausgespäht werden.
  • Sprechen Sie den PIN-Code bei der Eingabe am Bancomaten oder Zahlterminal nicht laut mit.
  • Wer seinen PIN-Code auf der Karte vermerkt, diesen im Portemonnaie zusammen mit der Karte aufbewahrt oder seine Karte unbeaufsichtigt lässt (auch im Auto, beim Sport oder im Büro), handelt fahrlässig und kann für den entstandenen Schaden haftbar gemacht werden.

Weitere Tipps für den Umgang mit Ihrer Karte finden Sie in den Nutzungsbestimmungen und den rechtlichen Informationen von Viseca.

Weitere Artikel