Weihnachtseinkäufe

Sicher einkaufen im Advent

10.11.2016

Ein Bummel über den Weihnachtsmarkt stimmt optimal auf die Festtage ein. Damit Sie im Einkaufstrubel den sicheren Umgang mit Ihrer Kredit- oder PrePaid-Karte nicht aus den Augen verlieren, finden Sie hier die relevanten Tipps auf einen Blick.

Herr Favre hat auf dem Weihnachtsmarkt einen Pullover entdeckt, wie er ihn schon lange gesucht hat. Am Stand ist allerdings nur Barzahlung möglich, so geht Kevin Favre zum nächsten Geldautomaten. Auch dort halten sich viele Menschen auf. Kevin fühlt sich etwas bedrängt vom Kunden hinter ihm, sagt aber nichts. Zurück am Marktstand der grosse Schreck: Das Portemonnaie ist weg! 

Zum Glück hat Kevin Favre die Notrufnummern von Viseca und seiner Bank im Handy gespeichert. Am Telefon eine weitere Überraschung: In den wenigen Minuten seit dem Diebstahl wurden bereits zwei Abhebungen getätigt – offenbar hat der drängelnde «Kunde» am Geldautomaten die Eingabe des PIN-Codes genau verfolgt …

Die oben beschriebene Szene ist frei erfunden, doch kommen Diebstahl und Missbrauch in der Adventszeit häufiger vor als sonst. Damit Sie möglichst sicher Ihre Weihnachtseinkäufe tätigen können, haben wir die passenden Tipps für Sie kurz und übersichtlich zusammengestellt.

Am Geldautomaten

1.

Lassen Sie sich am Geldautomaten nicht ablenken, bedrängen oder von fremden Personen «helfen». Am besten die Eingabe des PIN-Codes mit der freien Hand vor fremden Augen schützen.

2.

Achten Sie auf manipulierte Automaten (Bancomat, Billetautomat, Tankomat). Wirken Tastatur oder Kartenschlitz wackelig, aufgesetzt oder haben Sie das Gefühl, dass etwas am Automaten verändert wurde? Dann meiden Sie das Gerät und melden Sie Ihren Verdacht der Bank oder der Polizei.

3.

Falls Ihre Karte scheinbar grundlos einbehalten wird, lassen Sie sie umgehend sperren.

Umgang mit der Karte

1.

Bewahren Sie Ihre Karte genauso sorgfältig auf wie eine grössere Menge Bargeld, beispielsweise in einem Fach im Portemonnaie. Ihre Geldbörse sollte ausserdem nicht auffällig in der Gesässtasche stecken oder in einer offenen Tasche liegen.

2.

Kontrollieren Sie regelmässig, ob Sie noch im Besitz Ihrer Karte sind. Falls nicht, melden Sie den Verlust umgehend und lassen Sie die Karte sperren.

3.

Überlassen Sie die Karte niemals Dritten. Für Familienmitglieder können Sie Zusatzkarten auf den Namen der entsprechenden Person beantragen.

4.

Lernen Sie den PIN-Code auswendig. Es ist fahrlässig, den Code zusammen mit der Karte im Portemonnaie aufzubewahren oder gar auf der Karte zu notieren.

5.

Notieren Sie sich die Kreditkartenummer sowie die Notfallnummer der Viseca-24-h-Sperrzentrale: +41 58 959 83 83. Bewahren Sie diese Nummern getrennt von der Karte auf und speichern Sie sie zusätzlich im Mobiltelefon.

Noch mehr Tipps für den sicheren Umgang mit Ihrer Kredit- oder PrePaid-Karte finden Sie unter www.viseca.ch, unter anderem auch rund um den Karteneinsatz in den Ferien.

Kategorie:

kartentipp, kreditkarte

Weitere Artikel