Inhalte suchen und filtern

Story

Online-Shopping – gewusst wie!

Illustration: Anne Albert / 06.10.2021

Online-Shopping ist einfach und bequem. Allerdings birgt der Einkauf übers Internet auch einige Risiken – selbst für routinierte Shopper. Wenn Sie die folgenden Tipps beachten, gelingt Ihnen der Einkauf im Web bestimmt.

Ob Zalando, Digitec, Brack oder Microspot, nicht nur die grossen Online-Händler erfreuen sich steigender Nutzerzahlen, auch weniger bekannte und ausländische Shops werden von Herrn und Frau Schweizer rege genutzt. So einfach, schnell und sicher Online-Shopping in aller Regel ist, gerade bei neuen oder kaum bekannten Webshops ist es wichtig, dass Sie sicherstellen, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt und Ihr Einkauf auch in der erwarteten Frist geliefert werden kann – denn aktuell gibt es Produkte, die aus verschiedenen Gründen auf sich warten lassen.

Ist der Shop vertrauenswürdig?

  • Nehmen Sie den Online-Shop unter die Lupe: Ist der Webshop transparent gestaltet? Können Sie die AGB und die Kontaktdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse leicht finden?
  • Handelt es sich um einen «echten» Schweizer Anbieter? Einige ausländische Online-Shops verfügen zwar über eine .ch-Adresse und Preise in CHF, sie liefern jedoch aus dem Ausland in die Schweiz. So müssen Retouren ins Ausland gesandt werden und möglicherweise fallen Zollgebühren an. Ausserdem ist der Kundendienst oft nur in der Landessprache erreichbar. 
  • Googeln Sie den Namen des Anbieters und suchen Sie positive und negative Erfahrungsberichte, insbesondere solche zu Liefer- und Qualitätsproblemen. Hier kann beispielsweise die Webseite von Trustpilot oder das Gütesiegel «Trusted Shop» weiterhelfen.
  • Sind die Bewertungen echt oder gefälscht? Je mehr Bewertungen ein Produkt aufweist, desto aussagekräftiger sind diese. Bei wenigen Bewertungen mit hoher Punktzahl ist Vorsicht geboten. Auch bei vielen übertrieben positiven, werberisch formulierten Bewertungen sollten Sie aufhorchen. Kaum ein Kunde schreibt eine übertrieben lange Bewertung.
  • Falls Ihnen der Online-Shop verdächtig vorkommt, können Sie über die «Watchlist Internet» herausfinden, ob er bereits in der Betrugsliste genannt wird.

5 Fragen an den Profi von brack.ch
Der surprize Partner brack.ch gehört zu den grössten Online-Warenhäusern der Schweiz. Der Online-Shop weiss, worauf beim Einkaufen im Internet zu achten ist.
Weshalb shoppe ich heute besser über ein Online-Portal, als direkt in einen Laden zu gehen?
Das ist recht individuell. Beides hat seine Vorzüge. Online-Shopping ist bequem, die Lieferung erfolgt schnell, man erspart sich das Nach-Hause-Schleppen, die Fahrt zum Laden, die Suche nach einem Parkplatz und man setzt sich keiner Ansteckungsgefahr aus. Ein weiterer Vorteil ist, dass Preise sehr einfach verglichen werden können. Manchmal ist das Einkaufserlebnis im Laden besser, weil Sie dort Produkte in die Hand nehmen und Aspekte wie die Verarbeitungsqualität einfacher beurteilen können als über Beschreibungen, Bewertungen, Fotos und Videos.
Aktuell ist immer wieder von Lieferengpässen zu lesen. Wie schätzen Sie die Situation für das Weihnachtsgeschäft ein?
Die Situation ist eine Spätfolge der Covid-19-Pandemie. Es fehlen Transportkapazitäten, insbesondere an wichtigen chinesischen Häfen. Viele Hersteller können die globale Nachfrage aufgrund von Produktionsausfällen nicht bedienen. Die Situation wird sich vermutlich erst im nächsten Jahr langsam entspannen.
Bei welchen Produktkategorien ist es ratsam, frühzeitig zu bestellen?
• Wi-Fi- und LAN-Netzwerkperipherie, Notebooks, Monitore, Drucker und -zubehör, Schneideplotter und -zubehör, Kameras und -zubehör
• Teilweise Farbstifte
• Kerzen
• Pfannen, Töpfe und Küchenhelfer, teilweise Haushaltsgeräte und Geschirr
Wie gehe ich als Käufer am besten vor, um Überraschungen bei der Lieferung zu umgehen?
• Wichtig sind Lagerbestandsanzeigen: Produkte auf Lager lassen sich in der Regel innerhalb von wenigen Tagen liefern. Sind die Artikel nicht an Lager, müssen Sie damit rechnen, dass es zu Verzögerungen zwischen Zulieferer und Händler kommen kann.
• Speziell vor den Festtagen würde ich aufmerksam die Informationen der Online-Shops studieren: Oft geben diese spezielle Bestell- und Lieferfristen vor Heiligabend an, damit es noch reicht, ein Geschenk unter den Baum zu legen.
Wann ist der beste Zeitpunkt, um online Weihnachtsgeschenke einzukaufen?
So gesehen das ganze Jahr. Viele Konsumenten warten aber bis zum Black Friday, da dann die gesamte Handelsbranche attraktive Sonderangebote zeitlich und mengenmässig limitiert anbietet. Das ist natürlich vor allem dann spannend, wenn man noch keine genaue Vorstellung hat, welches Geschenk es sein soll. 

Der Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Niemand macht es gern, trotzdem kann ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) besonders bei diesen Punkten aufschlussreich sein:
 
Zahlung: Bezahlen Sie mit der Kreditkarte. Die Bestellung ist gleich abgeschlossen und Ihr Einkauf kann sofort ausgeliefert werden. Entscheiden Sie sich für eine andere Zahlungsmethode, beachten Sie die Zahlungsfrist und allfällige Gebühren. Oft wird für die Zahlung auf Rechnung ein Zuschlag verlangt und die Abwicklung an einen Drittanbieter übertragen. Beachten Sie auch die AGB dieses Anbieters, um unliebsamen Überraschungen vorzubeugen.
 
Wenn Sie beim Online-Shopping mit Ihrer Kreditkarte zahlen, profitieren Sie von Vorteilen, die keine andere Zahlungsoption bietet.
- Garantieverlängerung um 12 bzw. 24 Monate beim Kauf elektronischer Geräte
- Einkaufversicherung in den ersten 30 Tagen bei Raub, Diebstahl Zerstörung und Beschädigung
- Bestpreis-Garantie
- Sicheres Einkaufen mit 3-D Secure
- surprize Punkte sammeln  

Lieferung: Wenn nicht sofort geliefert werden kann, ist es ratsam, den ungefähren Lieferzeitpunkt bestätigen zu lassen. Beim Einkauf in ausländischen Webshops sollten Sie sich auch über zusätzliche Kosten bei der Lieferung (beispielsweise Zollgebühren) erkundigen. Selten kommt es auch vor, dass etwas am Zoll hängen bleibt und sich die Lieferung dadurch verzögert.
 
Mängel: Welche Garantiebedingungen gelten, wenn das Produkt mangelhaft oder ganz defekt ist? Haben Sie ein Recht auf Rückgabe, Umtausch oder Reparatur? Wie müssen Sie vorgehen, um die Rechte geltend zu machen?
 
Rückgabe: Gesetzlich ist kein Recht auf Rückgabe oder Umtausch vorgesehen, wenn das gekaufte Produkt nicht mangelhaft ist. Wenn nicht anders angegeben, informieren Sie sich am besten in den AGB oder über den Kundendienst, ob der Shop die Rückgabe innerhalb einer bestimmten Frist freiwillig und kostenlos anbietet. Gerade in ausländischen Shops müssen Sie bei einer Rückgabe die Portokosten oft selbst bezahlen.
 
Ungewollte Zusatzleistungen: Kontrollieren Sie  alle Posten im Warenkorb und achten Sie darauf, dass keine unnötigen oder ungewollten Zusatzleistungen (Versicherung, kostenpflichtiger Versand etc.) ausgewählt sind und mitbezahlt werden müssen. 
 

Weitere Artikel