Story

Fünf Tipps: So erstellen Sie tolle Videos mit Ihrem Smartphone

Text: Leslie Leuenberger / Bilder: iStock (martin-dm), zVg / 23.11.2018

Für gute Videos braucht es nicht zwingend eine teure Kameraausrüstung – Ihr Smartphone tut’s auch! Dafür reicht es, wenn Sie einige Einstellungen beachten und in kleines, aber effektives Zubehör investieren. Stephan Huwyler, Videoproduzent, verrät Ihnen fünf Tipps.

Smartphones von heute filmen in den Auflösungen Full HD oder sogar 4K, machen Zeitlupenaufnahmen, bringen leichte Tiefenschärfe hin und passen erst noch perfekt in die Hosentasche. Auch Sie können einfach mit Ihrem Gerät kurze Geschichten filmen und schöne Momente einfangen. Unser Experte, Videoproduzent Stephan Huwyler, verrät Ihnen fünf Tipps für das Drehen mit dem Smartphone:  

1. Ausrüstung
Ein absolutes Must-have ist ein Stativ, damit Ihre Aufnahme nicht verwackelt. Empfehlenswert sind kompakte Mini-Stative mit flexiblen Beinen. Planen Sie dynamische Kamerafahrten, greifen Sie am besten zu einem Handgriff mit Gimbal. Dieser Bildstabilisator hilft Ihnen, starke Bewegungen auszugleichen. Leider lässt die Tonqualität bei Smartphones noch zu wünschen übrig. Deshalb lohnt sich die Investition in ein externes Mikrofon.

2. Drehen
Denken Sie daran, genügend Bildmaterial zu sammeln. So lässt sich Ihr Video im Schnitt besser zur Geschichte zusammensetzen. Das heisst konkret: Drehen Sie eine Szene aus verschiedenen Einstellungen und Perspektiven: Mal von nah, mal von weit, von unten, von oben, filmen Sie Details, Einzelpersonen im Seitenprofil und frontal. Tipp: Weniger ist mehr. Nehmen Sie nur Objekte ins Bild, die wirklich wichtig sind. Alles andere aus dem Bild raushalten.

3. Hoch- oder Querformat
Hier stellt sich zuerst eine andere Frage: Für welchen Bildschirm produzieren Sie Ihr Video? Soll man sich Ihren Film womöglich auf Instagram oder Snapchat anschauen? Denn auf Soziale Netzwerke greifen die meisten von uns via Smartphone zu, weshalb sich Hochformatvideos anbieten. Für Computerbildschirme, Fernseher oder Videoportale im Internet filmen Sie besser im Querformat.

4. Licht
Die im Handy verbauten Sensoren sind klein, das macht das Smartphone lichtschwach. Vermeiden Sie starkes Gegenlicht, damit Ihr Motiv im Bild nicht zu dunkel erscheint. Die besten natürlichen Lichtverhältnisse bestehen kurz nach Sonnenaufgang und kurz vor Sonnenuntergang. Wenn Sie mehr Licht benötigen, hilft übrigens auch die Smartphone-Taschenlampe.

5. Apps
Geht es ans Schneiden des Videomaterials, ist PowerDirector für Android-Smartphones empfehlenswert. Mit dem Tool lassen sich die Videos unkompliziert schneiden und kreativ bearbeiten. Unter den Video-Editor-Apps auf dem iPhone ist iMovie von Apple immer noch die Nummer eins. Damit können Sie Ihre Filme direkt bearbeiten, mit Effekten versehen, neu vertonen und mit Titeln schmücken.

Profitieren Sie mit surprize beim Kauf von Smartphone-Zubehör

Bei unseren surprize Partnern BRACK.CH, MediaMarkt und iTunes finden Sie das passende Smartphone-Zubehör für Ihr Video. Tauschen Sie im surprize Prämienshop Ihre surprize Punkte gegen Gutscheine und profitieren Sie bei Ihrem nächsten Einkauf.

Weitere Artikel