Inhalte suchen und filtern

Expertentipp

Die grössten Irrtümer rund um Ihre Karte

Foto: Ornella Cacace / 26.08.2020

Zum Einsatz der Kreditkarte haben sich über die Jahre einige Fehlinformationen verbreitet. Alexander Ginsburg, Head Payment Products bei Viseca, geht im Interview auf die grössten Irrtümer zur Kreditkarte ein und klärt auf.

Es gibt die Überzeugung, dass das Zahlen mit Kreditkarte in der Schweiz teurer ist als mit anderen Zahlungsmitteln. Ist das wirklich so?
Viseca verrechnet den Karteninhabern beim Zahlen in der Schweiz keine Gebühren – weder in Online-Shops noch in stationären Geschäften. Deshalb ist die Zahlung mit der Karte nicht teurer als mit anderen Zahlungsmitteln. Es spielt keine Rolle, ob Sie die Debit-, die Kredit- oder die Prepaid-Karte, Ihr Smartphone oder Ihre Smartwatch zum Zahlen verwenden – es fallen beim Einsatz dieser Zahlungsmittel keine Gebühren an.

Nicht wenige glauben, dass die Kreditkarte nur für das Begleichen mittlerer und höherer Beträge eingesetzt werden soll. Wie sollen denn kleine Beträge am besten beglichen werden?
Ob für kleinere Beträge oder für grössere Anschaffungen – Sie können Ihre Kreditkarte eigentlich in jeder Alltagssituation ideal einsetzen. Zahlen Sie Ihren Kaffee auf dem Weg zur Arbeit mit der kontaktlosen Zahlfunktion schnell und unkompliziert oder begleichen Sie rasch die Parkgebühren am Automaten. Übrigens profitieren Sie schon bei kleinen Beträgen von den mit Ihrer Karte verbundenen Versicherungen: von der Bestpreis-Garantie bereits  ab einer Preisdifferenz von CHF 30.–.

In diesem Frühjahr hat das kontaktlose Bezahlen einen regelrechten Boom erfahren. Viele glauben, dass dies nur bis zu einem Betrag von CHF 80.– möglich ist. Stimmt das?
Wenn Sie Ihre Karte kontaktlos ans Zahlterminal halten, dann müssen Sie bei Beträgen über CHF 80.– Ihren PIN-Code eingeben. Sie können aber auch mit dem Smartphone oder der Smartwatch kontaktlos zahlen: Dann können Sie auch höhere Beträge ganz ohne Eingabe des PIN-Codes bezahlen. 

Bei häufiger Verwendung der Kreditkarte leidet die Ausgabendisziplin: Ist es mit der Kreditkarte wirklich schwieriger, laufend den Überblick über seine Zahlungen zu bewahren als bei anderen Zahlungsmitteln? 
Wie bei anderen Zahlungsmitteln können Sie auch bei Ihrer Kreditkarte eine Limite setzen und diese jederzeit über die one App überwachen. Die Benachrichtigungsfunktion ermöglicht Ihnen, dass Sie bei Erreichen einer bestimmten Limite via Push-Mitteilung oder SMS einen Hinweis darauf erhalten. Mit dieser Funktion können Sie auch über jede Transaktion informiert werden. Ausserdem haben Sie mit one jederzeit Zugriff auf Ihre monatlichen Abrechnungen sowie auf die praktische Analyse-Funktion, welche Ihnen die Übersicht Ihrer Ausgaben nach Shopping-Kategorien wie z.B. Lebensmittel, Gastronomie oder Reisen aufzeigt.

Auch verbreitet ist die Auffassung, dass Kreditkartenzahlungen nicht widerrufen werden können. Ist das so?
Im Gegenteil, Beträge, die zu Unrecht oder fehlerhaft abgebucht wurden, können beanstandet und zurückgefordert werden. Sie müssen aber zeitnah handeln. Deshalb ist es wichtig, Ihre Kreditkartenabrechnung nach Erhalt zu prüfen.

Auch hört man immer wieder, dass Kreditkartenzahlungen unsicher seien. Stimmt das?
Weil die Sicherheitsstandards ständig angepasst werden, stimmt das nicht. Anders als der frühere Magnetstreifen kann der Chip nur sehr schwer kopiert und manipuliert werden. Ausserdem erhöhen die Kartenprüfnummer und 3-D Secure die Sicherheit im Zahlungsverkehr.

Online-Shopping ist eigentlich sehr bequem und zuverlässig. Weshalb nur braucht es 3-D Secure zur Validierung dieser Einkäufe? 
Damit die Sicherheit Ihrer Kartenzahlungen gewährleistet ist, verwenden heute viele Online-Shops 3-D Secure. Mit diesem Sicherheitsstandard können Sie ganz einfach via one App oder SMS diese Zahlungen bestätigen: Während der Zahlung erhalten Sie eine Push-Mitteilung oder eine SMS auf Ihr Smartphone mit der Aufforderung zur Bestätigung des Einkaufs. Wenn der Betrag nicht korrekt ist oder Ihnen etwas verdächtig erscheint, können Sie die Transaktion ablehnen und so den Einkauf stoppen.

Stimmt es, dass die Kreditkarte besser nur für Ferien und Reisen verwendet wird, da sie sich vor allem für das Zahlen im Ausland eignet?
Mit der weltweiten Akzeptanz Ihrer Kreditkarte in Geschäften, Restaurants und Hotels ist dieses Zahlungsmittel ideal auf Reisen. Aber auch in der Schweiz bietet die Kreditkarte viele Vorteile: schnelles Bezahlen der Einkäufe mit der Kontaktlos-Funktion, Schutz durch umfangreiche Versicherungen ohne Zusatzkosten, breite Akzeptanz in der Schweiz und optimales Management Ihres monatlichen Budgets dank dem digitalen Service one. Bei jeder Zahlung mit der Karte sammeln Sie wertvolle surprize Punkte, die Sie dann in one ganz einfach gegen attraktive Prämien und Gutscheine einlösen können.
 

WETTBEWERB

Golf-Rundreise durch Graubünden gewinnen

Jetzt teilnehmen
 

Weitere Artikel